Wasserspeicherung
Durch gestiegenen Wasserbedarf und das Alter der bestehenden Hochbehälter haben sich die Stadtwerke Lindenberg GmbH zu einem Neubau ihrer Speicheranlagen entschieden. Am bestehenden Standort „Rieder Höhe“ wird im Frühjahr 2018 mit dem Rückbau der jetzigen Anlagen begonnen. An deren Stelle wird ein moderner Wasserhochbehälter in Beton-/Holzständerbauweise mit zwei hygienischen Edelstahltanks und einem Fassungsvolumen von jeweils 1250m³ entstehen. Nach Beendigung der Bauarbeiten wird umgehend mit der Wiederaufforstung der Waldflächen begonnen.
Durch den Bau dieser neuen Speicherbehälter ist die erforderliche Wassermenge auch in Zukunft mit einer hervorragenden Qualität gewährleistet.

Druckerhöhung
Zusätzlich wird im Zuge der Modernisierung der Wasserversorgung der höher gelegene Teil Lindenbergs (Nadenberg), ebenfalls in 2018, mit einer Druckerhöhungsanlage ausgestattet. Durch den Bau dieser Anlage steigt der Wasserdruck in dem Versorgungsbereich und die Haushalte werden gleichmäßig und komfortabel mit erforderlichem Druck und ausreichender Menge versorgt.

Lindenberg ist bekannt für sein hervorragendes Wasser. Damit dies auch so bleibt kontrollieren wir ständig die Güte unseres Wassers. Ein Auszug aus unserer aktuellen Analyse der Wasserinhaltsstoffe (Stand April 2017):

Calcium (Ca): 96,2 mg/l
Magnesium (Mg): 14,8 mg/l
Nitrat (NO3): 7,0 mg/l
Kalium (K): 1,9 mg/l

Auch dieser dritte Teil unserer kleinen Wasser-Serie wurde als Anzeige in Lindenberg aktiv veröffentlicht (Ausgabe Dezember 2017).